12.2.2019

10 – X – Zehn

Im Dezimalsystem ist die Zehn, hebräisch יוד Jod י eine wichtige Zahl, griechisch Jota ι. Sie ergibt ein Ganzes und läßt sich nicht ohne Rest teilen (0,33333). Das Dezimalsystem hat sich zwar nicht auf der ganzen Welt durchgesetzt, aber es wird in zahlreichen Kulturen angewandt.

Wir haben 10 Finger und 10 Zehen. So verhält es sich auch bei den Extremitäten vieler anderer Lebewesen. Seit weit zurückliegenden Zeiten wird mit Hilfe der zehn Finger gezählt und gerechnet. Der Mensch hat die einfachste und natürlichste Hilfe sozusagen an der Hand. Das Rechnen und Zählen mit den zehn Fingern ist am einfachsten, so daß wir noch heute manchmal darauf zurückgreifen; denn wir haben das Zählen alle mit den Fingern erlernt.

Es gelten die 10 Gebote, der Dekalog, und die Juden waren gehalten, den Zehnten abzugeben. Selbst Buddha hat 10 Gebote aufgestellt.

Die Bibel spricht von zehn Talenten (Mt 25,28), zehn Jungfrauen (Mt 25,1-13) und zehn Aussätzigen (Lk 17,11-19).

Die Zehn wird in der Bibel auch in negativem Zusammenhang genannt. Es gibt die zehn ägyptischen Plagen (Ex 7-12), und das Tier in der Offenbarung hat zehn Hörner (Off 13,1).

Ein Narr kann mehr Fragen stellen, als zehn Weise beantworten können.

Freunde in der Not gehen zehn auf ein Lot.

Was bedeutet uns die Zehn?