14.8.2020

17. Der Eitle (Kapitel XI)

Auf dem zweiten Planeten begegnet der Kleine Prinz der infantilen Welt des Bewundertwerdens. Er trifft auf den eitlen Gecken, der immer bewundert werden will und sich im trüben Licht seiner verblichenen Schönheit selbst bespiegelt. Ich bin nur wer, wenn ich von anderen bewundert werde, ist sein Grundsatz.

Er verhält sich rollenhaft starr. Er will in seiner Planetenisolation „der schönste, der bestangezogene, der reichste und der intelligenteste Mensch“ sein. Kein Reifungsimpuls kann hier eindringen. Der Eitle ist vollkommen manipulierbar, wenn nur Bewunderung für ihn dabei herausspringt. Wie beeinflußbar sind wir, um Achtung, Ehre und Selbstbestätigung zu erhalten? Eitelkeit ist eine sehr unangenehme Untugend, daher gilt es, sie zu bekämpfen.

Der Eitle ist sehr einsam, weil er stets nach Bewunderern sucht, aber nur sich selbst sieht. Wenn ein Kind wegen irgendwelcher Vorzüge und Leistungen anderen Leuten permanent zur Schau gestellt und derart bewundert wird, daß sein Verhalten in dieser Richtung verstärkt wird, bildet sich in seinem Umfeld eine mangelhafte Erfüllung von Grundbedürfnissen heraus, und es kommt zu der Einstellung: „Ich bin nur wer, wenn ich von anderen bewundert werde“. Folglich richtet es sein gesamtes Verhalten daraufhin aus.

Oft handelt ein solcher Mensch unbewußt auch noch als Erwachsener nach genau derselben kindlichen Linie, falls er nicht durch die Reaktion der Umwelt merkt, daß er sich lächerlich macht.

Daß der Kleine Prinz sich auf das groteske Spiel einläßt, zeigt, daß er selbst dem Kindlichen noch sehr verhaftet ist. Er zeigt keinerlei Betroffenheit angesichts der menschlichen Tragik des Eitlen. Ihn stört lediglich die Eintönigkeit des Spieles. Der Eitle kennt die Grundbedürfnisse, angenommen und anerkannt zu werden, offensichtlich nur in Form von Bewunderung. Der Kleine Prinz kommt also dem Wunsch des Eitlen entgegen.

Wie groß kommen wir uns vor, wenn wir bewundert werden wollen. In seiner Aufgeblasenheit will ein eitler Mensch überall auffallen und schon von weitem gesehen werden.