5. Fastensonntag, 21. März 2021

Wenn wir von Tränen sprechen, denken wir zunächst an Weinen, aber zum Lachen gehören sie ebenso. Lachen und Weinen sind verbunden durch eine Flüssigkeit, die wir Tränen nennen. Sie sind gleichsam eingebettet zwischen Weinen und Lachen; beides gewinnt in ihnen Gestalt. Nicht einmal der Tränenüberströmte kann immer unterscheiden, ob er weint oder lacht. In der Fastenzeit geht es um Tränen, die wir aus Trauer vergießen.

Wie gehe ich mit meinen Tränen um?