24.12.2021

Adam und Eva im Paradies

Weihbischof Ansgar Puff (* 1956) aus Köln formulierte in einer Morgenandacht freimütig: „Adam und Eva hat es nicht gegeben.“ Die Bibel bringt keinen historischen Bericht, sondern eine Geschichte, wie es gewesen sein könnte. Daß es keine Historie ist, zeigen bereits die beiden unterschiedlichen Schöpfungsberichte zu Adam und Eva (vgl. Gen 1,26f. und 2,7f).

Es gibt eine Neuauflage von Mark Twains (1835-1910) Buch „Die Tagebücher von Adam und Eva“, in dem er die Romanze von Adam und Eva erzählt.

 

 

 

 

 

 

Mark Twain
Die Tagebücher von Adam und Eva
Verlag Herder 2021

Link zum Buch

Die katholische Kirche gedenkt Adams und Evas am 24. Dezember  – im Hinblick auf die Geburt Jesu Christi als des »zweiten Adam«, zur Welt gebracht von Maria, der »zweiten Eva«. Adam und Eva haben ihren Nachkommen durch die Sünde den Himmel verschlossen.“