26.9.2020

Arbeitsfähig und urlaubsfähig

Arbeits- und urlaubsfähig zugleich zu sein, ist äußerst schwierig. Nicht selten kommt es vor, daß Menschen bei der Arbeit an Urlaub denken oder aber in Gedanken Arbeit mit in den Urlaub nehmen. Viele schaffen es nicht, zur Ruhe zu kommen.

Manche verspüren im Urlaub sogar eine innere Leere und fliehen dann zumindest gedanklich in ihren Job. Solche Menschen sind es gewohnt, ständig mehrere Dinge gleichzeitig zu tun, daher fällt es ihnen sehr schwer, nur Urlaub zu machen.

Verhängnisvoll ist es, wenn man überzeugt ist: „Wenn ich nichts tue, bin ich nichts wert.“

Es ist wichtig, bereits im Alltag das Abschalten zu üben, sonst gelingt es auch im Urlaub nicht. Das Üben besteht zum Beispiel darin, keine Arbeit mit nach Hause zu nehmen. Wer im Alltag nicht am Familienleben oder am sozialen Leben teilnehmen kann, geschweige denn allein sein kann, wird es auch im Urlaub sehr schwer haben.