12.3.2020

Begegnung in der Zeit des Virus

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, reichen wir uns zur Begrüßung nicht mehr die Hand, und die Bussi-Gesellschaft verzichtet auf ihre Wangenküsse. Manche begrüßen sich nun mit den Ellenbogen. Wie wäre es, einem indischen Vorbild zu folgen, obwohl sich auch in Indien der Handschlag durchsetzt?

Die indische Geste ist ein Zeichen des Respektes, den man dem Gegenüber entgegenbringt, und zugleich impliziert sie eine gewisse Distanzierung.

Begegnung in der Zeit des Virus

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, reichen wir uns zur Begrüßung nicht mehr die Hand, und die Bussi-Gesellschaft verzichtet auf ihre Wangenküsse. Manche begrüßen sich nun mit den Ellenbogen. Wie wäre es, einem indischen Vorbild zu folgen, obwohl sich auch in Indien der Handschlag durchsetzt?

Die indische Geste ist ein Zeichen des Respektes, den man dem Gegenüber entgegenbringt, und zugleich impliziert sie eine gewisse Distanzierung.

Siehe auch NZZ vom 25. April 2020 – Fürchte deinen Nächsten wie dich selbst – über die Zukunft des Grüssens mit Maske.