Donnerstag, 12. März 2020

Der Weg zum Ziel ist charakterisiert durch das Unterwegs­sein und das Noch-nicht-angekommensein. Er schließt die Sehnsucht und das Leiden ein.

Bin ich offen für beides?  Oder mache ich mich lieber erst gar nicht auf den Weg?