Donnerstag, 7. April 2022

Im Laufe des Lebens ändert sich unsere Art zu gehen. Wenn ein Kind rennt, schwebt es fast nur auf den Zehenspitzen leicht dahin. Während der Pubertierende locker daherschlenkert und der Erwachsene festen Schrittes durch die Welt geht, wird das Gehen für den alten Menschen immer beschwerlicher.

Wie erlebe ich mein Gehen?