Freitag, 21. Dezember 2018

Feuer ist ein Bild für die Liebe; denn es schafft in der Asche Unzerstörbares. Früher brachte man auf dem Altar Brandopfer dar. Diese endeten mit dem Opfer Christi am Kreuz. Erinne­rung an die Brandopfer ist noch das Opfer­feuer des Weihrauchs im Gottesdienst. Im Lied be­singen wir dieses Geheimnis: „Herz Jesu, Gottes Opfer­brand, der unsere Lieb entfachte...“ (GL 371)

 

Brenne ich für Gott?