Impuls zum 30. Sonntag im Jahreskreis A (25.10.2020)

Liebesgebot

Schriftstellen:
Erste Lesung: Ex 22,20-26
Zweite Lesung: 1 Thess 1,5c-10
Evangelium: Mt 22,34-40

Es gibt viele Gebote. Ältere Menschen kennen vielleicht noch die zehn Gebote Gottes und die fünf Gebote der Kirche, Jüngere hingegen eher weniger. Alle Gebote aber lassen sich im Gebot der Liebe zusammenfassen.

„Liebe und tue, was du willst“, sagt Augustinus. Wer liebt, tut das Richtige. Das Gebot der Liebe nennt man auch Doppelgebot, weil es um die Liebe zu Gott und zum Nächsten geht. Es lautet: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“; denn er ist wie du. Insofern ist es sogar ein Dreifachgebot. Aber oft ist es sehr schwer, sich selbst mit all seinen Schwächen zu lieben. Darüber hinaus geht es auch noch um die Beziehung zur Umwelt mit ihren Geschöpfen. Die Indianer nennen die Tiere und die Pflanzen sogar ihre Geschwister.