27.7.2022

Sich selbst das Leben nehmen kann nur der Mensch

Zu den Schattenseiten des Menschen gehört, daß er sich das irdische Leben nehmen kann. In seinen Tagebüchern notierte der Philosoph Emil Cioran (1911-1995), der Mensch müsse verschwinden, er sei der Krebs der Erde.

Mir scheint, es ist der Preis unseres Bewußtseins, welches anderen Lebewesen fehlt, daß wir über unser Leben bestimmen und es uns somit auch nehmen können. Es gibt unterschiedliche Gründe für einen Suizid, wie zum Beispiel Suizid aus Angst vor dem Tod oder auch das Unerträgliche einer sehr schweren Erkrankung. Ein Suizidversuch kann ein Signal sein, daß ein Mensch nicht mehr so leben will, wie er es gerade erlebt. Es kommt vor allem bei jungen Mädchen vor, daß sie in der Hoffnung, bald gefunden zu werden, die leere Tablettendose neben sich legen, aus der sie das Gift genommen haben.

Schlimm wird es, wenn uns Menschen nicht bewußt wird, daß wir in der Lage sind, die Erde unbewohnbar zu machen. Darauf spielt Emil Cioran an, wenn er uns als Krebs der Erde bezeichnet. Am Ende wünschte er sich die atomare Vernichtung und Säuberung der Erde vom Menschen.

Siehe Nimm Dir das Leben!