Umsonst

Woran denken Sie zuerst, wenn Sie das Wort „umsonst“ hören? Daß eine Mühe vergebens war, also umsonst, oder daß Sie etwas gratis erworben haben, so ganz umsonst? Beim Kauf eines Loses liegen beide Möglichkeiten nahe beieinander. Das Geld für das Los habe ich umsonst ausgegeben, wenn das Los eine Niete ist. Aber auch das Auto habe ich sozusagen umsonst bekommen, wenn ich das große Los ge­zogen habe.

Im Alltag machen wir in vielen Kleinigkeiten Umsonst-Erfah­rungen. Wir rechnen schon damit und kal­kulieren sie ein. Oft lese ich ein Buch umsonst, weil der Inhalt nicht hielt, was der Titel versprach. Oder ein Weg war umsonst, weil ich eine bestimmte Ware nicht bekommen habe. Andererseits erfahre ich, daß mir jemand guttut, so ganz umsonst: ein Lächeln bei einer Begegnung, eine Hand­reichung in einer schwierigen Situation.

Aber es gibt auch Umsonst-Erfahrungen, die eine ent­scheidende Bedeutung für mein Leben haben, die vielleicht sogar eine Wende bringen. Ich muß nur bereit sein, aus Erfahrungen zu lernen.

Nicht alle negativen Umsonst-Erfahrungen sind ein absolutes Umsonst. Die ein oder andere birgt vielleicht sogar einen bedeutenden Wert. Es kann zum Beispiel wichtig sein zu erkennen, daß ich nicht alles erreichen, erst recht nicht erzwingen kann, daß ich in Abhängigkeiten lebe und mir Grenzen gesetzt sind. Vieles wird auch Geheimnis bleiben.

Wenn ich nicht zu sehr auf eine Sache fixiert bin, sehe ich auch die Zugaben am Rande. Da hat sich zum Beispiel eine Reise nicht gelohnt, weil die geplante Veranstaltung ausfiel. Aber war die Reise deswegen umsonst? Habe ich nicht vielleicht trotzdem die angenehmen und schönen Seiten der Reise genossen?

Positive Umsonst-Erfahrungen mache ich vor allem, wenn ich geliebt werde, so ganz umsonst. Oder auch, wenn ich erfahre, daß ich lebe, daß ich meine Sinne gebrauchen kann. Oder wird mir das erst bewußt, wenn ich krank bin oder sich meine Gesundheit verringert? Positive Um­sonst-Erfahrungen können mich lehren zu danken. Wer dankt, lebt über sich hinaus, denkt über sich hinaus. Dabei stößt er auf den, dem er alles verdankt, der ihm das Leben schenkt, so ganz umsonst.

Welche Umsonst-Erfahrungen habe ich bereits gemacht?