25.2.2022

Was bedeutet Selbständigkeit für uns Menschen?

Eine wichtige Voraussetzung für Selbständigkeit ist, daß unsere Eltern uns Wurzeln und Flügel gegeben haben. Dann können wir erkennen, daß in der Bindung die größte Freiheit liegt.

Khalil Gibran (1883-1931)

Deine Kinder sind nicht Deine Kinder,
sie sind die Söhne und Töchter
der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst.
Sie kommen durch Dich, aber nicht von Dir,
obwohl sie bei Dir sind, gehören sie Dir nicht.
Du kannst ihnen Deine Liebe geben, aber nicht
Deine Gedanken; denn sie haben ihre eigenen Gedanken.
Du kannst ihrem Körper ein Heim geben,
aber nicht ihrer Seele, denn ihre Seele wohnt im
Haus von morgen, das Du nicht besuchen kannst,
nicht einmal in Deinen Träumen.
Du kannst versuchen, ihnen gleich zu sein,
aber nicht, sie Dir gleich zu machen,
denn das Leben geht nicht rückwärts
und verweilt nicht beim Gestern.
Du bist der Bogen, von dem Deine Kinder
als lebende Pfeile ausgeschickt werden.
Lass Deine Bogenrundung in der Hand
des Schützen Freude bedeuten!

Aber nur ich selbst kann mich freigeben, es gilt, sich zu befreien ohne Entwurzelung. Manche Menschen empfinden Freiheit als Belastung und sind dann lieber unfrei und lassen andere für sich entscheiden.

Wie vielsagend ist die Aussage von Kindern in einem Kindergarten: „Fräulein, müssen wir wieder tun, was wir wollen, oder dürfen wir tun, was Du willst?“

Es ist bemerkenswert, daß Menschen, die mit starker, ordnender Hand durchgreifen, durchaus geschätzt werden.

Anthony Quinn (1915-2001) als Alexis Sorbas: „Ein Mann braucht eine Portion Wahnsinn, weil er sonst nicht die Courage hat auszu­brechen, um frei zu sein.“ (Nikos Kazantzakis 1883–1957)

Es gibt keine wirksame Abgrenzung ohne Hingabe und keine wirkliche Hingabe ohne Abgrenzung. Die meisten Beziehungskonflikte beruhen darauf, daß die Partner entweder Hingabe mit Selbstverlust oder Abgrenzung mit Abwehr verwechseln.

Die größte Freiheit liegt in der Bindung an Gott.