3.5.2022

Was halten Männer von Frauen?

Die folgende Geschichte aus unbekannter Quelle zwischen Winston Churchill (1874-1954) und seiner Frau Clementine (1885-1977) ist wohl erfunden, bringt aber auf spaßige Weise eine Wahrheit unserer Zeit zur Sprache, die Männer nur schwer verkraften können.

Eines Tages spazierte das Ehepaar Churchill durch ein vornehmes Viertel in London. Die Leute grüßten und wechselten ein paar Worte mit dem Premierminister. Ein Straßenfeger hingegen grüßte vor allem Frau Churchill, und die beiden blieben eine Weile in vertrautem Gespräch beiseite. Danach fragte Churchill seine Frau, worüber sie denn so lange mit dem Straßenfeger gesprochen habe. „Ach ... er war vor langer Zeit mal verliebt in mich“, entgegnete sie. Churchill schmunzelte und meinte: „Siehst du, wenn du ihn geheiratet hättest, wärst du heute die Frau eines Straßenfegers.“ Frau Churchill schaute ihren Mann verwundert an und sagte die legendären Worte: „Aber nein, Darling, wenn ich ihn geheiratet hätte, wäre er heute Premierminister“.

Siehe auch Frau und Mann.