13.10.2021

Worin besteht der Sinn unseres Lebens?

Einen Sinn in unserem Leben zu finden, trägt zur Zufriedenheit bei. Genau zu wissen, was man will, hat für das persönliche Dasein eine große Bedeutung, gerade auch mit zunehmendem Alter. Wie ein Kompaß zeigt uns dieses Wissen die grobe Richtung an, in die es weitergehen soll.

Was man will, hängt vom Charakter ab.

Manche Menschen streben vor allem nach einem hohen Platz in der sozialen Rangordnung. Sie haben das Bedürfnis, von anderen respektiert und bewundert zu werden.

Bei anderen steht der Wunsch nach Verbundenheit, nach sozialen Kontakten im Vordergrund. Sie haben ein sehr hohes Empfinden für soziale Gerechtigkeit.

Wieder andere bemühen sich, Unannehmlichkeiten zu vermeiden, und gehen Konflikten und Meinungsverschiedenheiten aus dem Weg.

Außerdem gibt es Menschen, denen Traditionen, die sie bewahren wollen, sehr wichtig sind.

Der Sinn des Lebens kann auch von den vier Temperamenten geprägt sein. Albrecht Dürer hat an vier Aposteln die Temperamente Sanguiniker, Phlegmatiker, Choleriker und Melancholiker dargestellt.

Je nach Temperament reagie­ren wir an­ders auf einen großen Stein, den man uns in den Weg gelegt hat.

Der Sanguiniker wird heiter in seiner ungetrübten Art über den Stein hinweg hüpfen oder klettern.

Der Phlegmatiker geht Konflikten mit unnötig großem Auf­wand aus dem Weg, er wird einen großen Bogen um den Stein machen oder sich auf ihm ausruhen.

Der Choleriker wird des unerwarteten Hindernisses wegen in Rage geraten und womöglich versuchen, den Stein mit einem Kraftakt aus dem Weg zu räumen.

Der Melancholiker wird beim Anblick des Steins seine Reise in Frage stellen und sich traurig auf den Stein setzen, um sein Vorhaben zu überdenken.

Es gilt, einem Hindernis auch eine positive Seite abzuge­win­nen, indem ich mich nicht frage „Warum?“ sondern „Wozu?“ Am Ende hat im Nachhinein alles einen Sinn, selbst der dunkelste Moment!

Als Nihilisten bezeichnet man einen Menschen, der die moralischen Werte und jeglichen Sinn des Lebens nicht anerkennt.