Ist die Vergangenheit ein Vorbild für die Zukunft?

21.5.2020 Siehe Aktuelles vom 29. Mai 2018 – „Die erste Christin in Europa und Leiterin der ersten Hauskirche in Philippi“. Als wegen der Corona-Krise in den Kirchen keine Gottesdienste mehr gefeiert werden durften, habe viele Gläubige in ihren Familien besonders zu Ostern Hausmessen gefeiert, ähnlich […]

[...] hier weiter lesen.

„Das Handy wird zum Körperteil

20.5.2020 Erkenne dich selbst – das ist eine alte Losung. Die neue Losung heißt: Erkunde dich selbst! Das Smartphone übernimmt das. Es kontrolliert unseren Schlaf, den Blutdruck, Lungen- und Herzfunktionen. Der Maschinenmensch rückt näher. Ein Selbstversuch.“ Unter dieser Überschrift beschrieb Melanie Mühl in der F.A.Z. […]

[...] hier weiter lesen.

Lesen ist die Umkehrung des Sprechens

19.5.2020 Wir Menschen müssen das Lesen erst lernen. Siehe dazu Thomas Thiels Rezension des Buches von Maryanne Wolf: „Das lesende Gehirn“ in der F.A.Z. vom 30. September 2009 unter der Überschrift „Vertiefen Sie noch, oder scannen Sie schon?“. Ein literarischer Text wird erst dadurch lebendig, […]

[...] hier weiter lesen.

Gedanken zu Lesefrüchten (18.5.2020)

Wenn ich etwas Neues sehe, bringe ich es manchmal mit etwas mir Bekanntem in Verbindung. So ist es auch beim Lesen. Das Gelesene kann etwas zum Ausdruck bringen, was ich schon immer gedacht habe, nur so noch nicht formulieren konnte. Gleichzeitig entsteht ein Nachdenken, das […]

[...] hier weiter lesen.

Entwicklung von Sprache und Schrift

16.5.2020 Wie ein Kind nach der Geburt das Sprechen lernt, so vollzog es sich auch beim Erscheinen der Lebewesen auf dieser Erde. Sprache ist nichts spezifisch Menschliches. Auch Tiere schreien, rufen und setzen Laute in die Welt. Menschen drücken sich von Geburt an sprachlich aus. […]

[...] hier weiter lesen.

Heilung der Seele und des Leibes

15.5.2020 Wenn in den biblischen Heilungsgeschichten die Heilung vor allem in der Wiederherstellung der Gottesbeziehung und des Glaubens besteht, so findet ein solcher Vorgang vergleichs­weise statt, wenn der Arzt und Therapeut den Kranken zum Verstehen seiner Lebensgeschichte und seiner Krankheit führt. In der Regel strebt […]

[...] hier weiter lesen.

Ich bin da!

14.5.2020 Wenn ein Mensch sein eigenes Leben aus der Hand Gottes und aus der Hand der Eltern nicht bejaht, muß er dies häufig ein Leben lang kompensieren, zum Beispiel durch Leistung als Daseinsberechtigung. Um diesem entgegenzuwirken, kann der Glaube helfen, sich von Gott angenommen zu […]

[...] hier weiter lesen.