Grün

Wie würden Sie reagieren, wenn man Ihnen sagte: „Gott ist grün“? Die heilige Hildegard von Bingen war der Meinung, von allen Far­ben sei Gott am ehesten mit Grün in Verbindung zu bringen. In ihrer Gedankenwelt ist die Grün-Kraft, die viriditas, einer der wichtigsten Begriffe. Das […]

[...] hier weiter lesen.

Schwarz

Kennen Sie die Ge­schichte, in der jemand, der im Himmel war, gefragt wird, wie Gott denn aussehe? Der Ge­fragte antwortet: „Sie ist schwarz!“ Diese Antwort beinhaltet zwei Provokationen: Zum einen bil­den die Weißen sich ein, Gott müsse ihre Hautfarbe haben, zum anderen stellen sich viele […]

[...] hier weiter lesen.

Weiß

Was würden Sie antworten, wenn Sie gefragt würden: „Welche Farbe hat Gott?“ Vielleicht gehören auch Sie zu denen, die sagen: „Natürlich Weiß; denn was kommt für Gott anderes in Frage als das helle, weiße, glänzende Licht.“ Weiß ist die Farbe des Edlen, des Oberen und […]

[...] hier weiter lesen.

Viele Farben hat sein Licht

„Ich denk der Herr muß blau sein / weil ihm so viele Leute vertrauen / Ich denk der Herr muß rot sein / weil ihn so viele Leute lie­ben / Ich denk der Herr muß gelb sein / weil so viele Leute neidisch auf ihn […]

[...] hier weiter lesen.

Ich bin Ich

2.10.2018   „In jedem lebt ein Bild des, der er werden soll; solang er dies nicht ist, ist nicht sein Frieden voll.“ (Angelus Silesius 1624-1677) Ein buntes Tier wird von vielen Tieren gefragt, wer es sei. Aber so war es noch nie gefragt worden, und […]

[...] hier weiter lesen.

Tiger oder Löwe zähmen

Zeichnung: Mehrdad Zaeri Viele Tiere müssen für menschliche Schattenseiten ihren Namen hergeben, obwohl doch die Instinkte das Verhalten der Tiere bestimmen. Wir Menschen hingegen müssen unsere Triebe in unser Menschsein integrieren. Die Geschichte vom Tiger und dem Wärter Es war einmal ein Tiger. Man hatte […]

[...] hier weiter lesen.

Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust

Zwei Wölfe Wir alle werden in unserem Innern beherrscht von zwei Wölfen. Der eine steht zum Beispiel für Neid, Zorn, Haß, Gier, Lüge und Verblendung; der andere für Liebe, Einfühlungsvermögen, Güte, Gleichmut, Einsicht, Zufriedenheit und Toleranz. Beide führen einen beständigen, unerbittlichen Kampf gegeneinander; denn sie […]

[...] hier weiter lesen.