Totensonntag beziehungsweise Ewigkeitssonntag

21.11.2021 Während die katholischen Christen am heutigen Sonntag das Christkönigsfest feiern, begehen die evangelischen Christen den Totensonntag beziehungsweise Ewigkeitssonntag. 1816 führte der preußische König Friedrich Wilhelm III. (1770-1840) das „allgemeine Kirchenfest zur Erinnerung an die Verstorbenen“ am Sonntag vor dem 1. Advent ein. Wahrscheinlich haben […]

[...] hier weiter lesen.

Was geschieht nach dem Sterben, dem Tod?

20.11.2021 Wir wissen nicht, was nach dem Sterben mit uns geschieht. Einige sind überzeugt, daß mit dem Sterben alles aus ist und nichts mehr kommt. Gläubige Menschen betrachten das Sterben als Verwandlung in etwas Unbekanntes, ähnlich der Metamorphose der Raupe zum Schmetterling. Es gibt aber […]

[...] hier weiter lesen.

Wie sieht das Sterben der Zukunft aus?

19.11.2021 Früher starb man im Kreis der Familie, in der Corona-Krise allein in einem Krankenhaus. Hoffentlich wird das Sterben im Krankenhaus nach der Pandemie wieder in Anwesenheit eines vertrauten Menschen möglich sein. Es gibt aber auch Menschen, die allein sterben wollen und es gerade dann […]

[...] hier weiter lesen.

Woher kommt das, was uns einfällt?

17.11.2021 Die Psychologie wird sagen: „Aus dem Unbewußten.“ Aber woher kommt das Unbewußte? Bereits das Kleinstkind nimmt vieles aus seiner unmittelbaren Umgebung auf. Fachleute meinen, unser Gehirn behalte tatsächlich alles im Gedächtnis, aber es werde nicht abgerufen. Dennoch kann eine noch so banale Erinnerung ins […]

[...] hier weiter lesen.

Womit fühlen wir uns verbunden?

16.11.2021 Ausgehend von der Erschaffung der Welt, ist alles miteinander verbunden; denn alles stammt aus einer Quelle, aus Gottes Schöpfung. Aber das unmittelbare Empfinden, mit der Welt verbunden und vom Leben getragen zu sein, läßt sich nur in der Natur erfahren, jedoch nicht in einem […]

[...] hier weiter lesen.

Gedanken zu Lesefrüchten (15.11.2021)

Wenn ich etwas Neues sehe, bringe ich es manchmal mit etwas mir Bekanntem in Verbindung. So ist es auch beim Lesen. Das Gelesene kann etwas zum Ausdruck bringen, was ich schon immer gedacht habe, nur so noch nicht formulieren konnte. Gleichzeitig entsteht ein Nachdenken, das […]

[...] hier weiter lesen.