Vom Bethaus ins Gasthaus

5.5.2022 Das aber nicht nur beim Mittagessen am Küchentisch. In vielen Klöstern sind der Betraum, das Oratorium, und der Speisesaal, das Refektorium, architektonisch aufeinander bezogen. Wie der Gottesdienst einen Mahlritus hat, so vollzieht sich in den Klöstern das Essen unter Begleitung religiöser Rituale. Es kommt […]

[...] hier weiter lesen.

Was ist unter Integrat zu verstehen?

4.5.2022 Das Ziel unseres Zeitalters sollte das Integrat von Weiblich und Männlich sein, wie es bereits der berühmte Kulturphilosoph Jean Gebser (1905-1973) gesehen hat. Gleichheit zwischen Frau und Mann gibt es aber immer noch nicht. Im Patriarchat drängt sich trotz aller Bemühungen immer noch das […]

[...] hier weiter lesen.

Was halten Männer von Frauen?

3.5.2022 Die folgende Geschichte aus unbekannter Quelle zwischen Winston Churchill (1874-1954) und seiner Frau Clementine (1885-1977) ist wohl erfunden, bringt aber auf spaßige Weise eine Wahrheit unserer Zeit zur Sprache, die Männer nur schwer verkraften können. Eines Tages spazierte das Ehepaar Churchill durch ein vornehmes […]

[...] hier weiter lesen.

Wir sind nur Gast auf Erden

2.5.2022 Wir sind nur Gast auf Erden Das Lied steht im Gotteslob (Nr. 505), und wir singen es heute fast ausschließlich bei Beerdigungen. Dazu paßt es auch recht gut. Das Wörtchen „nur“ ließe sich allerdings besser durch „zu“ ersetzen; denn die Formulierung „nur Gast auf […]

[...] hier weiter lesen.

Der Brunnen im Kloster Maulbronn

1.5.2022 Kloster Maulbronn Brunnen im Kloster Quelle des Fotos     Das folgende Gedicht hat Hermann Hesse (1877–1962) 1914, 22 Jahre nach seiner Flucht aus dem evangelisch-theologischen Seminar im Kloster Maulbronn, geschrieben, als er zu einem Besuch nach Maulbronn zurückgekehrt war. Im Maulbronner Kreuzgang Verzaubert in […]

[...] hier weiter lesen.

Unsere Marienfrömmigkeit – unser Frauenbild

1.5.2022 „Ein Christ ist kein Christ!“; denn Kirche ist Gemeinschaft. Kirche ist aber nicht nur Gemeinschaft aller Christen auf Erden, sondern bewußt gelebte Gemeinschaft mit den Heiligen, mit allen in Gott Vollendeten, und dazu mit denen, die der Läuterung bedürfen, um in die Anschauung Gottes […]

[...] hier weiter lesen.

Ersatzbefriedigung als Spiegelschrift des Glaubens

30.4.2022 Vieles in unserem Leben ist Ersatzbefriedigung, wobei wir oft gar nicht einmal wissen, was uns eigentlich fehlt. Martin Walser (* 1927) schrieb über seine Rauchergeschichte: „Wenn unserer Welt nicht ernsthaft etwas fehlte, würde kein Mensch rauchen.“ Dabei darf man aber nicht übersehen, daß man […]

[...] hier weiter lesen.

Zuhören

29.4.2022 Während Sprechen belebend wirkt, betrachten Neurowissenschaftler Hören als harte Arbeit. Es ermüdet, einem Gespräch aufmerksam zu folgen. Der Vorteil allerdings ist, daß Zuhören einen Weg zur Erkenntnis zeigt. Es eröffnet eine Perspektive, die Zuhörende allein nicht entdecken können. Unsere Augen können wir verschließen, aber […]

[...] hier weiter lesen.

Mittelweg bei Gegensätzen

28.4.2022 Wie verhalte ich mich, wenn ich in eine Situation komme, in der ein Mensch gewaltsam attackiert wird? Wenn ich mich für den Rückzug entscheide, handele ich feige. Wenn ich dazwischengehe, bringe ich mich selbst in Gefahr und bin tollkühn. Für Aristoteles (384-322 v. Chr. […]

[...] hier weiter lesen.

Verbindung der Gegensätze

27.4.2022 Nikolaus von Kues (1401-1464): „Es ist etwas Großes, an der Verbindung der Gegensätze beständig festzuhalten.“ Gegensatz-Spannungen gab es zur Zeit des Nikolaus von Kues genug: zum Beispiel das Spannungsverhältnis von Papst und Konzil, Verbrennung des böhmischen Reformators Jan Hus (1369-1415) statt Anerkennung seiner Lehre, […]

[...] hier weiter lesen.