Gedanken zu Lesefrüchten (11.3.2019)

Wenn ich etwas Neues sehe, bringe ich es manchmal mit etwas mir Bekanntem in Verbindung. So ist es auch beim Lesen. Das Gelesene kann etwas zum Ausdruck bringen, was ich schon immer gedacht habe, nur so noch nicht formulieren konnte. Gleichzeitig entsteht ein Nachdenken, das […]

[...] hier weiter lesen.

Montag der 1. Fastenwoche, 11. März 2019

Das Motiv von Adam und Eva unter dem Baum der Erkenntnis, um dessen Stamm sich die Schlange ringelt, ist zu allen Zeiten Thema der christlichen Kunst. Es findet sich schon an den Wänden der Katakomben. Da der Baum der Erkenntnis ein todbringender ist, erscheint er […]

[...] hier weiter lesen.

1. Fastensonntag im Jahreskreis C (10.3.2019)

Schriftlesungen: Erste Lesung: Dtn 26,4-10 Zweite Lesung: Röm 10,8-13 Evangelium: Lk 4,1-13 Die drei Versuchungen Jesu in der Wüste sind die Grundversuchungen des Menschen. Sie entsprechen den Grundstrebungen nach Macht, Besitz und Geschlechtlichkeit. Steine in Brot verwandeln steht für Besitz, sich fallen lassen für Erfahrung […]

[...] hier weiter lesen.

1. Fastensonntag, 10. März 2019

Neben dem Baum des Lebens gibt es im Paradies den Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen. Als Zeichen der Entscheidung steht der Baum der Erkenntnis am Lebensbeginn der Menschheit. Die ersten Menschen essen von ihm und Gott vertreibt sie aus dem Paradies, damit […]

[...] hier weiter lesen.

Samstag nach Aschermittwoch, 9. März 2019

Der Lebensbaum grünt und blüht ewig, seine Früchte verleihen Gesundheit, Jugend und Unsterblichkeit. Schon im Paradies steht er in der Mitte, wo ein Strom entspringt, der sich in vier Hauptwasser teilt (Gen 2,10). In der Offenbarung des Johannes wird der Lebensbaum mitten im Strom des […]

[...] hier weiter lesen.

Labyrinth als Lebensweg

Labyrinth-Bild in der OASE – Benediktinerabtei Königsmünster, Meschede Unser irdischer Lebensweg beginnt mit der Geburt und endet mit dem Tod. Der spirituelle Weg führt zu Gott, zu unserer Kraftquelle. Dabei gilt: „Geh soweit Du kannst, den Rest kommt Dir Gott entgegen!“ Das Labyrinth ist auch […]

[...] hier weiter lesen.

Beichte – Buße – Umkehr 1

In meiner Tätigkeit als Spiritual von 1974 bis 1992 im Collegium Borromaeum in Münster habe ich jedes Jahr für die Theologiestudenten den sogenannten „Bußkurs“ gehalten. Den damals behandelten Stoff habe ich in sechs Einheiten zusammengefaßt und stelle zur Vorbereitung auf Ostern jeweils am Freitag einen […]

[...] hier weiter lesen.

Freitag nach Aschermittwoch, 8. März 2019

Die Menora, der siebenarmige Leuchter der Juden, ist ein Symbol für den Weltenbaum. Die sieben Arme haben astrologischen Ursprung und stehen für die sieben damals bekannten Himmelskörper Sonne, Mond, Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn, die uns heute noch in den romanischen Sprachen in der […]

[...] hier weiter lesen.

Donnerstag nach Aschermittwoch, 7. März 2019

Bei allen Völkern lebt die Vorstellung von einem Weltenbaum. Tief greifen seine Wurzeln in die Erde, senkrecht steigt sein kräftiger Stamm empor, hoch hinauf dem Himmel zu strebt seine Krone. So wird der Baum zum Mittler zwischen dem Unterirdischen, dem Oberirdischen und dem Himmel. Vergleichbar […]

[...] hier weiter lesen.