Brot für den Tag 11

15.8.2019 Im Gedenken an die Blutzeugen unserer Zeit Edith Stein, Alfred Delp und Dietrich Bonhoeffer erschien 1986 ein Buch mit dem Titel „Glaube als Widerstandskraft“. Zu allen Zeiten durfte der Mensch erfahren, daß Glaube nicht nur Berge versetzen kann, sondern auch die Kraft verleiht, eher […]

[...] hier weiter lesen.

Brot für den Tag 10

14.8.2019 Daniel kann nicht nur den Traum des Königs Nebukadnezzars deuten; durch Gottes Hilfe weiß er um den Inhalt des Traumes, ohne daß der König diesen erzählt hat. Daniel lebt ganz gottesfürchtig; durch Gebet und Gottesverehrung ist er in intensivem Kontakt mit Gott. Er läßt […]

[...] hier weiter lesen.

Brot für den Tag 9

13.8.2019 Träume gehören zum gesunden Leben, selbst wenn der Träumer nichts von seinen Träumen weiß oder nichts davon behalten kann. Hier und da können Träume zu Alpträumen werden, die den Schläfer plagen. Nebukadnezar hat einen solchen Traum, der ihn nicht mehr schlafen läßt (vgl. Dan […]

[...] hier weiter lesen.

Gedanken zu Lesefrüchten (12.8.2019)

Wenn ich etwas Neues sehe, bringe ich es manchmal mit etwas mir Bekanntem in Verbindung. So ist es auch beim Lesen. Das Gelesene kann etwas zum Ausdruck bringen, was ich schon immer gedacht habe, nur so noch nicht formulieren konnte. Gleichzeitig entsteht ein Nachdenken, das […]

[...] hier weiter lesen.

Lehrling

9.8.2019 Ein Einsiedler lebte allein auf einem Berg in einer Hütte. Men­schen, die Hilfe suchten, besuchten ihn hin und wieder. Auch ein junger Mann pflegte ihn dort aufzusuchen. „Was lernst du?“, fragte der Alte ihn. „Ich lerne, das Große groß und das Kleine klein zu […]

[...] hier weiter lesen.

Erschaffung der Eva

8.8.2019 Die hebräische Mythologie malt die Erschaffung des Menschen anders aus als die Bibel. Es gelingt Gott nicht sofort, dem Menschen Adam eine Hilfe zu ge­ben: Einige sagen, daß Gott Mann und Frau am sechsten Tage nach seinem Bilde schuf und die Welt unter ihre […]

[...] hier weiter lesen.

Drache

7.8.2019 In früheren Zeiten hauste zwischen Arles und Avignon in der Rhône ein fürchterliches Tier, die Ta­rasque. Sie konnte im Wasser und an Land le­ben. Die einen sagten, die hei­lige Martha habe sie gebändigt, indem sie sie mit ihrem Gürtel fesselte. Andere schildern das Ende […]

[...] hier weiter lesen.

Die Blinden und der Elefant

6.8.2019 In eine Stadt kam ein Zirkus und mit ihm auch ein Ele­fant. Eine Gruppe aus einem Blindenheim besuchte den Zirkus. Dabei wurden sie auch an den Elefanten geführt, und jeder durfte ihn berühren. Einer erwischte dabei den Rüssel, ein anderer ein Bein, ein dritter […]

[...] hier weiter lesen.