31. Trost des Sternenhimmels (Kapitel XXVII)

4.9.2020 Wenn man hier und da aus einem erfrischenden Quellbrunnen kreative Erfahrungen geschöpft hat, so ist das keineswegs eine Versicherung gegen zum Beispiel das Gefressenwerden des Geliebten, den Verlust des Lebenssinnes oder vor allem die verborgene existenzielle Angst vor der Sinnlosigkeit und Leere. Es gilt, […]

[...] hier weiter lesen.

30. Nachklang (Kapitel XXVI)

3.9.2020 In Kapitel XXVI geht es um den Tod. Mitten in der tödlichen Unfruchtbarkeit der Wüstenerfahrung wirkt die Kreativität des Brunnens. Leben wird als Geschenk erfahren. Wie Elisabeth Kühler-Ross in ihrem Buch „Interviews mit Sterbenden“ schreibt, treibt die Todeserfahrung Formen von Verzweiflung hervor: Nichtwahrhabenwollen und […]

[...] hier weiter lesen.

Septembermorgen

1.9.2020 Septembermorgen Im Nebel ruhet noch die Welt, noch träumen Wald und Wiesen; bald siehst du, wenn der Schleier fällt, den blauen Himmel unverstellt, herbstkräftig die gedämpfte Welt in warmem Golde fließen. Für mich ist der Herbst des Lebens gekommen. Was Eduard Mörike (1804-1875) in […]

[...] hier weiter lesen.

28. Der Händler (Kapitel XXIII)

1.9.2020 Wenn Bedürfnisspannung oder Triebdynamik besonders drängt wie eben in der „Wüste“, erscheint die Versuchung unwiderstehlich, mit dem generalisierten Prinzip des Spannungsausgleichs zu antworten, wie zum Beispiel der allen Durst stillenden Pille. Der Händler verkauft solche Pillen; denn damit gewinnen die Menschen pro Woche dreiundfünfzig […]

[...] hier weiter lesen.

Gedanken zu Lesefrüchten (31.8.2020)

Wenn ich etwas Neues sehe, bringe ich es manchmal mit etwas mir Bekanntem in Verbindung. So ist es auch beim Lesen. Das Gelesene kann etwas zum Ausdruck bringen, was ich schon immer gedacht habe, nur so noch nicht formulieren konnte. Gleichzeitig entsteht ein Nachdenken, das […]

[...] hier weiter lesen.

27. Der Weichensteller (Kapitel XXII)

29.8.2020 Bei der Begegnung mit dem Weichensteller, dem ersten Menschen, auf den der Kleine Prinz auf dem Planeten Erde trifft, kommt Bewegung ins Spiel. Der Weichensteller sortiert „die Reisenden nach Tausenderpaketen“: Im ersten „lichterfunkelnden Schnellzug“ weiß neben den Reisenden selbst auch der Lokomotivführer nicht, wohin […]

[...] hier weiter lesen.

26. Begegnung mit dem Fuchs (Kapitel XXI)

28.8.2020 Wie man einzig wird, zeigt die Begegnung des Kleinen Prinzen mit dem Fuchs. Wenn man weint und in kindliche Muster zurückfällt, nimmt man nichts wahr von seiner Umgebung. Daher ergreift der Fuchs die Initiative und spricht den Kleinen Prinzen an: „Guten Tag“, sagte der […]

[...] hier weiter lesen.

25. Rosengarten (Kapitel XX)

27.8.2020 Ein Rosengarten ist unser Leben hier auf der Erde in der Tat nicht. Wer sich einen solchen erträumt, muß enttäuscht werden. Für den Kleinen Prinzen führt der Weg von der Steinwüste zum Rosengarten. Nach der phantasielosen Phase eröffnet sich ihm eine neue Perspektive, eine […]

[...] hier weiter lesen.