Die Funktionen der Sinne

14.6.2019 Durch jeden unserer Sinne dringt eine ganze Welt in unser Seeleninneres ein. So suchte das flutende Licht sein Tor und bil­dete das menschliche Auge, und durch das tönende Wort bildete sich das menschliche Ohr. Aber nicht das Auge sieht und das Ohr hört, sondern […]

[...] hier weiter lesen.

Einteilung der Sinne

13.6.2019 Jede Einteilung in verschiedene Sinne ist eine künstliche. Die Wahrnehmung der Wirklichkeit geschieht immer durch mehre­re Sinne gleichzeitig. Dabei kann auch ein Sinn stellvertretend für einen anderen einspringen. Unsere Sinne funktionieren nicht als separate und unverbun­dene Systeme. Nie sind wir mit der Botschaft eines […]

[...] hier weiter lesen.

Die Sinne als Mittler

12.6.2019 „Nichts ist im Geiste, was nicht vorher in den Sinnen ist.“ Diesen Satz hat der heilige Thomas von Aquin (1225-1274) von dem grie­chischen Philosophen Aristoteles (384-322 v.Chr.G.) übernommen. Auf Grund die­ser Formulierung sind wir ge­neigt, das, was unsere Sinne nicht wahrnehmen, für nicht exi­stent […]

[...] hier weiter lesen.

Gedanken zu Lesefrüchten (10.6.2019)

Wenn ich etwas Neues sehe, bringe ich es manchmal mit etwas mir Bekanntem in Verbindung. So ist es auch beim Lesen. Das Gelesene kann etwas zum Ausdruck bringen, was ich schon immer gedacht habe, nur so noch nicht formulieren konnte. Gleichzeitig entsteht ein Nachdenken, das […]

[...] hier weiter lesen.

Welche Rolle spielt in unserem Leben der Zufall?

7.6.2019 In unserer Leistungsgesellschaft führen wir Erfolg oft nur auf erbrachte Leistung zurück. Dabei lassen wir einen elementaren Faktor außer Acht: Das Glück, das von Natur aus zufällig ist. Wir denken vielfach in den Kategorien Ursache und Wirkung. Das ist für vieles hilfreich, aber nicht […]

[...] hier weiter lesen.