1. Fastensonntag, 1. März 2020

Die Wüste ist der Ort großer Gotteserfahrungen. So erging es zum Beispiel Mose am Berg Horeb. „Dort erschien ihm der Engel des HERRN in einer Feuerflamme mitten aus dem Dornbusch.“ (Ex 3,2) Aber sie ist auch ein Ort der Versuchun­gen und das sogar für Jesus. […]

[...] hier weiter lesen.

Aschermittwoch 26. Februar 2020

„Verbrenn, was du angebetet hast und bete an, was du verbrannt hast!“ Dieses Wort mag so oder ähnlich bei mancher Bekehrung gesagt worden sein. Verbrennen ist ein Akt der Verwandlung. Asche ist das, was bleibt, wenn alles Vergängli­che durch das Feuer geläutert ist. Das Aschenkreuz […]

[...] hier weiter lesen.

Gedanken zu Lesefrüchten (24.2.2020)

Wenn ich etwas Neues sehe, bringe ich es manchmal mit etwas mir Bekanntem in Verbindung. So ist es auch beim Lesen. Das Gelesene kann etwas zum Ausdruck bringen, was ich schon immer gedacht habe, nur so noch nicht formulieren konnte. Gleichzeitig entsteht ein Nachdenken, das […]

[...] hier weiter lesen.

Ekstase

22.2.2020 Alle Kulturkreise kennen ekstatische religiöse Erlebnisse. Sie sind so universell wie Nahtoderfahrungen und ähneln einander oft. Wir können sie nicht erklären. Ekstase ist laut dem Theologen und Psychotherapeuten Wunibald Müller (* 1950) der Moment höchster und dichtester Unmittelbarkeit, in dem der Mensch ungehemmt er […]

[...] hier weiter lesen.