Trauer um Jesus

17.4.2022 Die Trauer um einen Verstorbenen sollte nicht länger als ein Jahr dauern. Die Kirche sieht mit dem Sechswochenamt und dem Jahresamt eine gewisse Zeit der Trauer vor. Es ist gut, wenn Trauernde den Verstorbenen, der ja als solcher nicht mehr da ist, ihn in […]

[...] hier weiter lesen.

Maria Magdalena

17.4.2022 Ostern ist ohne Maria Magdalena nicht vorstellbar. Sie hat als erste Zeugin den auferstandenen Jesus wahrgenommen. In der alten Kirche genoß sie höchstes Ansehen. Später wurde sie zum Sinnbild für die Sünde. Im 13. Jahrhundert entstand sogar der Magdalenenorden, in dem „böse“ Frauen Heimat […]

[...] hier weiter lesen.

Ostersonntag, 17. April 2022

                                        Am Grab ist für uns Menschen der irdische Pilgerweg zu Ende, aber jenseits des Grabes beginnt etwas Neues. Dort fallen alle Polaritäten zusammen, so auch […]

[...] hier weiter lesen.

Karsamstag, 16. April 2022

Der Leichnam Jesu liegt im Grab. Er darf ausruhen; denn sein Werk ist vollbracht. Doch schon klingt Jesu Auferstehung an, welche die Schöpfung neu gestaltet. Welche Wirkung haben Jesu Tod und Auferstehung auf mein Leben? Für mich persönlich hat der Karsamstag eine ganz besondere Bedeutung. […]

[...] hier weiter lesen.

Petrus

16.4.2022 Simon, dem Jesus den Namen Kephas – Petrus – Fels gegeben hatte, stammte aus dem kleinen Fischerort Betsaida am Ufer des Sees Genezareth. Vermutlich lebte er später auf Grund seiner Heirat in Kafarnaum. Dort heilte Jesus auch Petrus‘ kranke Schwiegermutter. Petrus hatte ein zwiespältiges […]

[...] hier weiter lesen.

Karfreitag, 15. April 2022

Die Schöpfung ist polar, somit hat alles zwei Seiten. Bei den Darstellungen der Wirklichkeit fehlt oft eine Seite. Wir tun uns nicht nur schwer, beides gelten zu lassen, sondern auch, das Gegenteil anzuerkennen. Ein Beispiel dafür ist die Darstellung des Kreuzes, an dem Jesus gestorben […]

[...] hier weiter lesen.

Pilatus

15.4.2022 Hätte der römische Statthalter Pontius Pilatus Jesus begnadigt, wäre die Weltreligion Christentum vermutlich nicht entstanden. Aber die historische Person Jesus entsprach dem Bild des im Alten Testament angekündigten Messias. Die Menschen erwarteten ihn seit dem babylonischen Exil. Viele Juden sahen in Jesus den Messias. […]

[...] hier weiter lesen.

Vom Fisch zum Kreuz

15.4.2022 Ergänzung zu Im Zeichen der Fische Im frühen Christentum spielte das Symbol des Fisches eine wichtige Rolle und war eng mit der Eucharistie verbunden. Nach dem Sieg Konstantins (zwischen 272 u. 285-337) 312 im Zeichen des Kreuzes wurde das Christentum Staatsreligion. Die Christen wechselten […]

[...] hier weiter lesen.

Judas

14.4.2022 Judas gilt normalerweise als Verräter Jesu und Inbegriff des Bösen. Aber was waren seine Motive, Jesus auszuliefern? Dieser Buchtitel zeigt einen anderen Judas. Christoph Wrembek SJ Judas, der Freund Du, der du Judas trägst nach Hause, trage auch mich. Verlag Neue Stadt: 2018 Link […]

[...] hier weiter lesen.

Gründonnerstag, 14. April 2022

„Da [Jesus] die Seinen, die in der Welt waren, liebte, erwies er ihnen seine Liebe bis zur Vollendung.“ (Joh 13,1) Als er sich selbst zum Dienst der Fußwaschung an seinen Jüngern erniedrigte, rief Petrus erzürnt: „Niemals sollst du mir die Füße waschen! Jesus erwiderte ihm: […]

[...] hier weiter lesen.