In Zeit und Ewigkeit

24.4.2019 Wir sprechen oft von der Zeit, als wäre sie unser Besitz: „Ich habe Zeit!“, „Ich habe keine Zeit!“, so wie wir Geld haben oder auch nicht. In dem Sprichwort „Zeit ist Geld!“ verbinden sich beide Aspekte. Nicht selten verhält es sich so, daß ein […]

[...] hier weiter lesen.

Gedanken zu Lesefrüchten (23.4.2019)

Wenn ich etwas Neues sehe, bringe ich es manchmal mit etwas mir Bekanntem in Verbindung. So ist es auch beim Lesen. Das Gelesene kann etwas zum Ausdruck bringen, was ich schon immer gedacht habe, nur so noch nicht formulieren konnte. Gleichzeitig entsteht ein Nachdenken, das […]

[...] hier weiter lesen.

Ostermontag (22.4.2019)

Schriftstellen: Erste Lesung: Apg 2,14.22-33 Zweite Lesung: 1 Kor 15,1-8.11 Evangelium: Lk 24,13-35 Kurt Marti (1921-2017): Ein Grab greift tiefer als die Gräber gruben, denn ungeheuer ist der Vorsprung Tod. Am tiefsten greift das Grab, das selbst den Tod begrub, denn ungeheuer ist der Vorsprung […]

[...] hier weiter lesen.

Ostersonntag (21.4.2019)

Schriftstellen: Erste Lesung: Apg 10,34a.37-43 Zweite Lesung: Kol 3,1-4 Evangelium: Joh 20,1-9 In der Schlußrunde eines Osterkurses war obiger Ausspruch das Resümee einer jungen Teilnehmerin. Welch intensives Glaubenszeugnis in unserer säkularisierten Welt! Wie aber sieht eine nicht-säkulare Welt aus? Wohl kaum so, daß alles Kirchliche […]

[...] hier weiter lesen.

Karsamstag, 20. April 2019

Aus dem Holz des Baumes zimmert man nicht nur Wiegen, sondern auch Särge. Durch den Tod Jesu wird der Baum zum Symbol der Auferstehung und des ewigen Lebens. Jesus selbst ist aus seinem Grab erstanden. Wir beerdigen unsere Toten in der Hoffnung, daß sie zum […]

[...] hier weiter lesen.

Menetekel in unserer Zeit

20.4.2019 Als Menetekel bezeichnet man eine unheilverkündende Warnung, einen ernsten Mahnruf oder ein Vorzeichen drohenden Unheils. Belsazar erscheint das „Menetekel“ und David deutet es ihm. Er liest die Worte Mene mene tekel u-parsin (מנא ,מנא, תקל, ופרסין). Seiner Aussage nach bedeuten sie: „Mene: Gezählt, das […]

[...] hier weiter lesen.

Leben und Tod

20.4.2019 Fotos: Verlag Mosaik und DVA Verlag „Die Kinder vom Reißbrett – Mit Bluttests für Schwangere verknüpfen sich Hoffnungen und Bedenken. In der Bundestagsdebatte steht viel auf dem Spiel, nicht zuletzt unsere Zukunft mit behinderten Menschen“, lautet die Überschrift eines Artikels von Joachim Müller-Jung in […]

[...] hier weiter lesen.

Karfreitag, 19. April 2019

Nirgends ist die Ambivalenz des Baumsymboles so augenfällig wie am Kreuz Christi. Es ist zugleich Todesholz und Lebensbaum. Nach Vorstellung der Christen steht es auf Adams Grab. Auf mittelalterlichen Landkarten war Jerusalem der Mittelpunkt der Welt. Auf Golgatha ragt das Kreuz zum Himmel und umfaßt […]

[...] hier weiter lesen.

Gründonnerstag, 18. April 2019

In einer Erweiterung der Legende, nach der Krippe und Kreuz Jesu aus demselben Baumstamm gefertigt sein sollen, heißt es, auch der Abendmahlstisch stamme von diesem Holz. Der älteste uns bekannte Baum ist der Ginkobaum (Biloba), aus seinem Holz könnten die Gegenstände hergestellt worden sein. In […]

[...] hier weiter lesen.

Mittwoch, Karwoche 17. April 2019

Im Ölbaum verbinden sich Orient und Okzident. Er bildet eine Brücke. Seine Geschichte reißt große Zeiträume auf. Sein Stamm und seine Früchte sind wie ein Buch über mediterran-abendländische Kulturen. Wir Nordländer schenken dem grauen, gewundenen Baum nicht auf den ersten Blick unsere Sympathie. Dieser Baum […]

[...] hier weiter lesen.