4. Fastensonntag, 22. März 2020

Um einen Weg gehen zu können, müssen wir erkennen, wo es lang geht. Dabei helfen uns unsere Au­gen. Aber große Seher der Weltgeschichte, wie zum Beispiel im Ödipus-Mythos der Seher Teiresias, waren nicht selten blind und schauten mit dem Dritten Auge. Jesus hat Blinde geheilt, […]

[...] hier weiter lesen.

Zum Sehen geboren, zum Schauen bestellt!

23.1.2020 Mit diesen Versen beginnt ein Gedicht in Johann Wolfgang von Goethes (1749-1832) Faust. Der Tragödie zweiter Teil: Zum Sehen geboren, Zum Schauen bestellt, Dem Turme geschworen, Gefällt mir die Welt. Ich blick‘ in die Ferne, Ich seh‘ in der Näh‘ Den Mond und die […]

[...] hier weiter lesen.

Brot für den Tag 15

22.8.2019 Manchmal habe ich den Eindruck, von dem Zitat aus dem Jo­hannesbrief gilt nur der allererste Teil; denn der Glaube kommt ja vom Hören (vgl. Röm 10,17f). Wichtig ist sicherlich, daß gepredigt und der Glaube verkündet wird. Aber sollten nicht auch die anderen Sinne beteiligt […]

[...] hier weiter lesen.

Gedanken zu Lesefrüchten (19.8.2019)

Wenn ich etwas Neues sehe, bringe ich es manchmal mit etwas mir Bekanntem in Verbindung. So ist es auch beim Lesen. Das Gelesene kann etwas zum Ausdruck bringen, was ich schon immer gedacht habe, nur so noch nicht formulieren konnte. Gleichzeitig entsteht ein Nachdenken, das […]

[...] hier weiter lesen.