Brot für den Tag 88

16.1.2021 Das Gleichnis vom Senfkorn gibt uns Zuversicht, daß sich auch aus Kleinstem Größ­tes entwickelt. Aus ei­nem kleinen Korn wächst ein Baum, in dessen Zweige die Vögel des Himmels nisten. Haben auch wir ein solches Zu­trauen zu dem Kleinen in unse­rem Leben? Viele mögen behaupten, […]

[...] hier weiter lesen.

Brot für den Tag 87

15.1.2021 Das Sämannsgleichnis ist beim Evangelisten Markus er­gänzt durch zwei weitere, die aufzeigen, wie es um das Gegenstück des Ackers, den Samen steht. Der Same ist das Wort Gottes. Um den Samen brauchen wir uns keine Sorgen zu machen; denn er wächst auch ohne unser […]

[...] hier weiter lesen.

Brot für den Tag 83

12.9.2020 Da ich noch keinen Berg versetzt habe, scheint mein Glaube noch kleiner zu sein als ein Senfkorn. Und doch gilt die Wahrheit, die in diesem Bildwort ausgedrückt ist, auch für mein Leben. Roger Schutz, der Prior von Taizé, hat das so formuliert: „Lebe das […]

[...] hier weiter lesen.

Das Reiskorn

2.8.2019 Wem Gott allein genügt, der erkennt im Nächsten Gott, ganz gleich, ob er als Bettler kommt, wie der heilige Franz von Assisi (1182-1226) und der heilige Martin (316-397) es erfahren haben, oder ob er als König kommt, wie Rabindranath Tagore (1861-1941) es in einer […]

[...] hier weiter lesen.