Dienstag, 17. März 2020

Die Frage „Wie geht’s?“, zeigt, daß wir Menschen von Natur aus Fußgänger sind. Mit den Füßen machen wir uns auf den Weg. Früher bezeichnete man einen Chri­sten als einen Wanderer zwischen zwei Welten. Die ersten Christen wurden „Leute des neuen Weges“ genannt (vgl. Apg 9,2 […]

[...] hier weiter lesen.

Montag, 2. Dezember 2019

Die Adventszeit gilt als stillste Zeit des Jahres. Sie lädt auch uns ein, einmal eine kleine Pause einzulegen und in­nezuhalten, um zu schauen, ob wir auf dem richtigen Weg sind und die Richtung stimmt. Nehme ich mir diese Zeit?

[...] hier weiter lesen.

Brot für den Tag 21

3.9.2019 Wege sind von Menschen angelegt, sind etwas von Menschen Geschaffenes. Und doch sprechen wir manchmal so, als wäre ein Weg ein Lebewesen. Wir sagen: „Ein Weg schlängelt sich, steigt oder biegt ab, Wege kreuzen sich.“ Das Bedeutsamste des Weges ist es, daß er Start […]

[...] hier weiter lesen.

Gedanken zu Lesefrüchten (29.7.2019)

Wenn ich etwas Neues sehe, bringe ich es manchmal mit etwas mir Bekanntem in Verbindung. So ist es auch beim Lesen. Das Gelesene kann etwas zum Ausdruck bringen, was ich schon immer gedacht habe, nur so noch nicht formulieren konnte. Gleichzeitig entsteht ein Nachdenken, das […]

[...] hier weiter lesen.