Brot für den Tag 77

10.7.2020 Das Verhältnis von alt und jung, Eltern und Kindern, ist ein Generations- ja Menschheitsproblem. Eltern möchten ihre Kinder vor bestimmten „Gefahren“ bewahren und ihnen ihre eigenen Erfahrungen weitergeben. Die Kinder aber möchten möglichst bei Null anfangen. Jeder vergißt in seinem Leben einmal, vor allem […]

[...] hier weiter lesen.

Brot für den Tag 76

9.7.2020 Wenn wir die Wirklichkeit unseres Lebens betrachten, müssen wir sie als Polarität erkennen und begreifen. Aber wir neigen dazu, aus der Polarität einen Pol her­auszunehmen und diesen absolut zu setzen. Wir fürchten uns vor dem Dunkel und möchten immer im Licht sein. Je­sus scheint […]

[...] hier weiter lesen.

Brot für den Tag 75

8.7.2020 Wie Jesus mit der Ehebrecherin umgeht, ist unglaublich. Viele haben sich an dieser Perikope gestoßen. So fehlt diese Stelle auch in verschiedenen Handschriften der heiligen Schrift. Die werdende Kirche neigte zu einer gewissen Strenge. Da war ihr die Milde, mit der Jesus diese Frau […]

[...] hier weiter lesen.

Brot für den Tag 74

7.7.2020 Jesus ist gekommen, um Spaltungen und Trennungen zu beseitigen. Paulus sagt im Brief an die Epheser: „Er ver­einte die beiden Teile (Juden und Heiden) und riß durch sein Sterben die trennende Wand der Feindschaft nieder“ (Eph 2,14). Doch kommt es durch ihn auch zu […]

[...] hier weiter lesen.

Gedanken zu Lesefrüchten (6.7.2020)

Wenn ich etwas Neues sehe, bringe ich es manchmal mit etwas mir Bekanntem in Verbindung. So ist es auch beim Lesen. Das Gelesene kann etwas zum Ausdruck bringen, was ich schon immer gedacht habe, nur so noch nicht formulieren konnte. Gleichzeitig entsteht ein Nachdenken, das […]

[...] hier weiter lesen.

Impuls zum 14. Sonntag im Jahreskreis A (5.7.2020)

Schriftstellen: Erste Lesung: Sach 9,9-10 Zweite Lesung: Röm 8,9.11-13 Evangelium: Mt 11,25-30 Jesus wendet sich an die Menschen, die mit Mühen beladen sind und unter·ihrem Joch ächzen. Die Last ihres bedrückenden und mühevollen Lebens, vor allem aber die Last einer unerträglichen Auslegung des Gesetzes, macht […]

[...] hier weiter lesen.